zurück

Jahreshauptversammlung 2017 mit Neuwahlen


Stefanie Leitold übernimmt mitgliederstärksten FU-Ortsverband– Gastredner MdB Alois Rainer

Eine umfangreiche Tagesordnung und durchwegs positive Bilanz bestimmten die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes der Frauenunion Parkstetten mit Neuwahlen und Ehrungen im voll besetzten Gasthaus Doppelhammer. FU-Kreisvorsitzende Josefine Hilmer und Bürgermeister Heinrich Krempl betonten den Stellenwert der Parkstettener FU auf Gemeinde- und Kreisebene und dankten der scheidenden Vorsitzenden Magda Del Negro für ihr langjähriges politisches und gesellschaftliches Engagement für die Frauen. Dies bekräftigte auch Bundestagsabgeordneter Alois Rainer.

Insgesamt sei ihm die Meinung der Frauen sehr wichtig auch im Hinblick auf die Bundestagswahl im Herbst 2017. „Frauen agieren anders als Männer, so Rainer. Dass Frauen intensive und vielfältige Beiträge leisten, schilderte Magda Del Negro in ihrem Rückblick über die vergangene Amtsperiode. Zahlreiche Vorträge, Führungen, Exkursionen, Gesprächsrunden und die Bemühungen um Nachwuchsmitglieder in allen Altersgruppen stärkten die FU-Arbeit auf Orts- und Kreisebene. Die neue Vorstandschaft mit Stefanie Leitold als Vorsitzende ist sich sicher, die Arbeit in gewohnter Weise erfolgreich weiterzuführen.

Dass die FU-Parkstetten mit 76 Mitgliedern den Kreisverband mit insgesamt 264 Mitgliedern in 7 Ortsverbänden so stark macht, freut die Kreisvorsitzende Josefine Hilmer. Viel sei schon erreicht, es müsse aber weiterhin für die Gleichberechtigung der Frau eingetreten werden. „Wir sind die Basis, wir sind wichtig“, ist sich Josefine Hilmer sicher und möchte dieses Selbstbewusstsein auch allen Frauen vermitteln. Stolz und dankbar zeigte sich auch Bürgermeister Heinrich Krempl für die Unterstützung durch die Frauenunion Parkstetten wie die damit verbundenen Leistungen der CSU in der Gemeindearbeit, die teils auch auf die Initiative der weiblichen Gemeinderäte und Frauenunionsmitglieder zurückzuführen sind. Trotz zahlreich umgesetzter Maßnahmen wie Straßensanierungen, Blühflächenanlagen, Planung neuer Baugebiete und vieler freiwilliger Leistungen wie in der Jugendförderung ist die Gemeinde faktisch schuldenfrei. „Wir können auf unsere finanzielle Situation stolz sein, wir stehen gut da“, betonte Krempl.

Dankbarkeit und Zufriedenheit drückte auch Magda Del Negro in ihrem Rückblick auf die vergangene Amtsperiode und ihre 10-jährige Amtszeit als Vorsitzende aus. Entsprechend beeindruckend war die Darstellung der vielfältigen Aktivitäten des Ortsverbandes. Mit der Organisation und Beteiligung politisch ausgelegter Veranstaltungen bzw. Vorträge im Gemeindeverbund und auf Kreisebene, kulturellen Exkursionen und unvergessliche Kulturfahrten, politischen Bildungsfahrten, sozialen und gesellschaftlich relevanten Einsätzen war die Arbeit der Frauenunion Parkstetten sehr breit angelegt. U.a. hob Magda Del Negro auch den am Samstag, 13. Mai, zum zehnten Mal stattfindenden Frühjahrsbasar hervor. Neben dem geringen Mitgliederbeitragsanteil sei dies die einzige Einnahmequelle, so Del Negro. Sie freue sich aber wieder darauf und sicherte ihre engagierte Mitarbeit weiterhin zu, auch wenn sie das Amt der Vorsitzenden in andere Hände übergibt.

Vor der Durchführung der Neuwahlen konnte Magda Del Negro den Gastredner der Jahreshauptversammlung, Bundestagsabgeordneten Alois Rainer, begrüßen, der zunächst das außerordentlich engagierte politische und gesellschaftliche Wirken der FU Parkstetten, verbunden mit einem Dank und einer Präsentübergabe an die langjährige Vorsitzende Magda Del Negro, würdigte. „Ich bin begeistert, was ihr alles gemacht habt“, so der Bundestagsabgeordnete. Seinen Blick richtete er anschließend auf die Bundestagswahlen im Herbst 2017. Den anwesenden Mitgliedern der Parkstettener Frauenunion gegenüber machte er u.a. die Leistungen der CSU auf Bundesebene deutlich. „Die Mütterrente ist ein Kind der FU – durchgesetzt von der CSU“, bekräftigte er und informierte u.a. über die aktuellen Beschlüsse zur Kinderehe, den Stand des Unterhaltsvorschussgesetzes und Entgeltgleichheitsgesetzes. Zusammen mit der CDU unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel würde eine „vorausschauende Politik mit gutem Händchen für Finanzen“ gemacht. Großes Augenmerk legt Alois Rainer bei seinem Mandat auch auf seine niederbayerische Heimat und wies unter anderem auf den Ausbau der B 20, den Lärmschutz und den Zuschuss von 2 Mio. für das Straubinger Eishockey-Stadion hin. Insgesamt versicherte er den Mitgliedern der Frauenunion Parkstetten, dass die CSU sehr viele gute Projekte auf den Weg gebracht hat. Wichtig sei es dennoch, weiterhin verantwortungsvoll und engagiert unterstützt zu werden, so Rainer und fügt an: „Wir brauchen euch Frauen in der Politik“. In diesem Sinne wünsche er allen anwesenden Frauen auch nach den im Anschluss an seinen Vortrag stattfindenden Neuwahlen ein weiterhin erfolgreiches und gutes Arbeiten in der Frauenunion.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet. Dem Dank und der Würdigung durch die beiden Stellvertreterinnen Ulrike Guggenberger und Hannelore Zahnweh an die scheidende Vorsitzende Magda Del Negro mit einem resümierenden „Wir sind froh, dass wir dich haben“ und dem Dank an Rosa Leiderer, Elfriede Grünbaum und Rosemarie Schmid, die ihr Amt in der Vorstandschaft zur Verfügung stellten, schlossen sich die Neuwahlen an.

Als Wahlleiter wurde der CSU-Ortsvorsitzende Elmar Obermeier bestellt. Die Neuwahlen mit anschließenden Delegiertenwahlen konnten reibungslos und schnell durchgeführt werden. Alle Mitglieder der neuen Vorstandschaft wurden einstimmig in ihr Amt gewählt. Neu in der Vorstandschaft sind die Vorsitzende Stefanie Leitold und die Beisitzerinnen Katrin Hafner, Tamara Obermeier und Astrid Wargitsch. In die Vorstandschaft der FU-Parkstetten wiedergewählt wurden die Stellvertreterinnen Ulrike Guggenberger und Birgit Rohrmüller, Schatzmeisterin Ingrid Santl, Schriftführerin Silvia Obermeier-Fenzl und als Beisitzerinnen Magda Del Negro und Hannelore Zahnweh, die ihr langjähriges Stellvertreteramt ebenfalls zur Verfügung stellte. Das Amt der Kassenprüferinnen nehmen erneut Erika Haslbeck und Gisela Moser wahr.

Sehr herzlich bedankte sich die neu gewählte Vorsitzende Stefanie Leitold für das Vertrauen der anwesenden Frauen, für die Unterstützung durch die bisherige Vorsitzende Magda Del Negro und ihrer Mentorin Josefine Hilmer und versicherte ihr Amt mit großer Freude anzugehen. Mit dem Zitat „Wir Frauen sind wichtig in der Politik, aber leider noch zu wenig“ machte sie ihr Ziel innerhalb der Arbeit als FU-Vorsitzende deutlich und bat alle Mitglieder, auch weiterhin so aktiv und engagiert wie bisher in der FU Parkstetten mitzuwirken. Als erste schöne Aufgabe durfte Stefanie Leitold die Ehrung langjähriger Mitglieder vornehmen. Für 35 Jahre Mitgliedschaft wurde Monika Laußer geehrt und für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Monika Zörner, Elfriede Tumat, Christa Schambeck, Christine Schambeck und Maria Siedersbeck geehrt. Eine Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde ausgesprochen an Maria Leiderer, Margit Hempel-Stoffel, Brigitte Krempl, Claudia Foidl und Lieselotte Stögbauer.

Als ersten Ausblick auf das kommende Amtsjahr sprach Stefanie Leitold die Einladung zum Frühjahrsbasar am 13. Mai und zur Gesprächsrunde im Rathauseck am 17. Mai dieses Jahres aus.

Silvia Obermeier-Fenzl

Seite drucken
Zurück